Unternehmen

Viel Herzblut, Zeit und Geld stecken im Aufbau und im Betrieb der Bega Grünabfallverwertungs AG. Am 8.8.88 erfolgte der Eintrag in das Handelsregister des Kantons Bern. Der Leitgedanke war klar und gilt noch heute: anfallendes Grüngut verarbeiten und in den natürlichen Kreislauf zurückführen.

Seit bald einem Vierteljahrhundert ist die Kompostieranlage im Gummersloch nun in Betrieb. Mit grossem unternehmerischem Risiko wurde damals in Skandinavien eine Holzhackmaschine bestellt. Schon machte sich die bega in der Region als Pionierin im Bereich der Kompostierung und der Holzschnitzelherstellung einen Namen. Zufriedene Kunden und stets gute Bewertungen durch die kantonalen Aufsichtsbehörden motivierten das Team zusätzlich. Als zudem die Gemeinde Köniz in Aussicht stellte, das Areal längerfristig zu vermieten, beschloss die bega im Jahr 2006 eine eigentliche Wachstumsstrategie. Mit zusätzlichem, qualifiziertem Personal wurde die Infrastruktur ausgebaut. Daraus ergab sich das zweite Standbein der Firma: Maschinenmiete mit Bedienung. Heute bildet die jahrelange Erfahrung, das hervorragende Mitarbeiterteam verbunden mit hohem Fachwissen, Flexibilität und modernen Geräten das Kapital der Gesellschaft.Rund 250 Firmen aus der näheren Umgeben zählen heute zum Kundenstamm. Heute verarbeitet die bega neben der Aufbereitung der Grünabfuhr der Gemeinde Köniz pro Jahr rund 8500 t Grüngut zu hochwertigen Produkten wie Kompost, Abdeckmaterial oder biogene Brennstoffe. Die grosse Anliefermenge aus der näheren Umgebung zeigt das grosse Bedürfnis und Potenzial in der Region und in der Gemeinde Köniz.